15 items tagged "Menstruationstasse"

Results 1 - 3 of 15

Unterwäsche

Wem grüne Mode einmal im Monat während der "erdbeerwoche" ein Anliegen ist, sollte auch darauf achten, was frau jeden Tag an der empfindlichsten Stelle des Körpers trägt. Gemeint sind Unterhosen! Die meisten im Handel erhältlichen Unterhosen bestehen aus bedenklichen Stoffen wie Synthetik, Viskose oder konventioneller Baumwolle. Die gute Nachricht: Es gibt auch Unterwäsche aus Biobaumwolle! Biologische Unterhosen haben dieselben Vorteile wie Tampons und Binden aus Biobaumwolle (siehe oben) und sind noch dazu angenehm weich zu tragen.

Biofaire Wohlfühlunterwäsche der erdbeerwoche

Um dir die Möglichkeit zu bieten, nicht nur während deiner erdbeerwoche, sondern an jedem Tag im Monat etwas Nachhaltiges zu tragen, haben wir unsere eigene Unterwäsche herausgebracht. Es handelt sich dabei um angenehm zu tragende Slips aus 92% biologischer und fair gehandelter Baumwolle und 8% Elasthan - für einen perfekten Sitz und einen optimalen Tragekomfort. Um Hautirritationen oder Allergien zu vermeiden verwenden wir bei den feinen Nähten unseres Slips übrigens einen mit Baumwolle ummantelten Gummi.

Du wirst diese Unterhose lieben, weil...

… sie besonders weich ist, super sitzt und extra feine Nähte hat, die sich nur leicht unter der Kleidung abzeichnen.

… unsere Baumwolle aus kontrolliert biologischem Anbau stammt und nach den Kriterien des Fairen Handels zertifiziert ist.

… bei der Biobaumwolle keine Pestizide und Schadstoffe eingesetzt werden, die den Menschen in den Anbauregionen und dir und deiner Haut schaden können.

... der Slip ideal mit Biotampons, Bioslipeinlagen oder Menstruationskappen kombinierbar ist.

Transparente Lieferkette

Du sollst wissen, woher deine Unterhose kommt! Deshalb setzen wir auf Transparenz in der Lieferkette.

Wir haben uns entschieden unsere erdbeerwoche-Slip bei dem deutschen Familienunternehmen Comazo in Albstadt produzieren zu lassen, das 2009 als erstes deutsches Wäscheunternehmen „Fairtrade“-zertifiziert wurde. Die Baumwolle stammt von der Fairtrade-Baumwollkooperative Mahima in Indien, die auf biodynamischen Anbau setzt.

Die Stoffe für unsere Unterwäsche werden in der Region Albstadt gestrickt und dann bei der Firma Comazo im Hause ausgerüstet und zugeschnitten. Die Konfektion findet im BSCI-auditierten Comazo-Standort in Kroatien statt.

Dank des Transfair-Codes kannst du nachvollziehen, wo die erdbeerwoche-Unterhose produziert wurde. Gib dafür einfach unter www.transfair.org folgenden Code ein: 19790002

Du kannst die Slips unter www.erdbeerwoche-shop.com bestellen! 

© Unterwäsche-Fotos: Lisa Trauer

Nachhaltige Binden

Herkömmliche Binden bestehen zu einem Großteil aus Kunststoff, Zellulose und/oder konventioneller Baumwolle und sind mit verschiedenen Chemikalien behandelt. Verschiedene Studien fanden bereits Weichmacher in Slipeinlagen bzw. Formaldehyd und Glyphosat, ein Bestandteil eines Unkrautvernichtungsmittels, das in der konventionellen Landwirtschaft zum Einsatz kommt, in Binden. Diese gesundheitsbedenklichen Inhaltsstoffe können mitunter dafür verantwortlich sein, dass Frauen an Hautirritationen im Intimbereich oder Infektionen leiden. Auch haben diese Produkte negative Auswirkungen auf unseren Planeten.

Nachhaltig produzierte Binden bestehen aus zertifzierter Biobaumwolle.

Eine weitere Alternative sind Stoffbinden.

Hier kannst du nachhaltige und biologische Binden bestellen.

Gesundheit

Mein Körper ist kein Chemiebaukasten!

Wie bio ist dein Tampon?

Tampons oder Binden befinden sich jeden Monat an den empfindlichsten Stellen unseres Körpers.

Doch die wenigsten Frauen machen sich über die Produkte, die sie jedes Monat verwenden, wirklich Gedanken. Neben Auswirkungen auf unseren Planeten, gibt es gesundheitliche Aspekte, die jeder Frau bewusst sein sollten.

Mehr dazu unter:

EasyTagCloud v2.4 Free