erdbeerwoche@school

Das Projekt erdbeerwoche@school: Tabubruch muss in der Jugend beginnen

Seit Anbeginn legen wir von der erdbeerwoche den Schwerpunkt auf Bewusstseinsbildung rund um Menstruation und nachhaltige Frauenhygiene. Über die Jahre zeigte sich durch unsere Aufklärungsarbeit, dass für einen nachhaltigen Bewusstseinswandel vor allem an einer Stelle angesetzt werden muss: Bei Jugendlichen in der Zeit der Pubertät, wo die meisten Mädchen ihre Regel bekommen und sich das Körperbewusstsein sowie das Verhältnis zum eigenen Körper festigen. Beide Geschlechter sollen einen natürlichen Zugang zum eigenen bzw. weiblichen Körper finden, denn nur so kann auch das Tabu der Menstruation endlich gebrochen werden.

Das Projekt erdbeerwoche@school

Das Projekt erdbeerwoche@school hat sich zum Ziel gesetzt, eine flächendeckende Aufklärung rund um das Thema Menstruation an Schulen und mit Jugendlichen in Gang zu setzen. In Kooperation mit ExpertInnen wird die erste digitale Lernplattform zum Thema Menstruation entwickelt. Dieses soll LehrerInnen dabei unterstützen, Jugendlichen im Alter von 13-16 Jahren die notwendigen Inhalte rund um das Thema Menstruation und Monatshygiene sowie auch die gesellschaftliche Relevanz (u.a. ökonomisch, ökologisch) der Thematik zu vermitteln.

Umfrage zu Menstruation unter Jugendlichen zeigt große Wissenslücken

In einem ersten Schritt haben wir die erste repräsentative Umfrage zu Menstruation unter Jugendlichen durchgeführt. Die Ergebnisse zeigen eklatante Wissenslücken und einen großen Bedarf an Aufklärung. Auf unserem Blog findest du alle Ergebnisse im Überblick.

Befragungszeitraum: April-Mai 2017

Befragt wurden: österreichische Jugendliche (Mädchen und Jungen) zw. 11 und 18 (Kernzielgruppe: 13-16 Jährige)

Grundgesamtheit: 1.109 Jugendliche (684 Mädchen, 425 Jungen)

Erhebungsinstrument: Online-Fragebogen (mit Programm-Software: SoSci -> Garantie der anonymen Datenverwertung, da durch das Tool keine Speicherung der IP-Adressen oder sonstiger persönlicher Daten erfolgt).

Stichprobenziehung: Kontakt durch GruppenleiterInnen (Vereine, Schulklassen, Jugendzentren) Um einerseits eine anonyme Teilnahme an der Umfrage zu ermöglichen und gleichzeitig sicherzustellen, dass ausschließlich die gewünschte Zielgruppe (Buben und Mädchen zw. 11 und 18 Jahren bzw. Kernzielgruppe 13-17 Jahre) an der Umfrage teilnimmt, waren Schulen, PädagogInnen sowie LeiterInnen von Jugendzentren aufgerufen, die Umfrage mit Jugendlichen durchzuführen. Der Großteil der Jugendlichen nahm mit dem eigenen Smartphone an der Umfrage teil, einige nutzen auch schuleigene Computerräume für die Teilnahme.

Aufbau des Fragebogens: Bereiche: Wissen, Umgang, Aufklärung; geschlechtsspezifische Fragen

Hier geht es zu den Ergebnissen der Umfrage.

Aufbau der Plattform erdbeerwoche@school

erdbeerwoche@school ist eine innovative digitale Lernplattform kombiniert mit physischem Anschauungs- und Lehrmaterial. Es bezieht sich u.a. auf die in den Lehrplänen des österreichischen Bildungsministeriums formulierten Bildungs- und Lehraufgaben und besteht aus 4 Levels, die folgende Themen behandeln:

• Meine Regel, mein Körper: Die (erste) Regel und der weibliche Körper; Tabuthema Menstruation und gesellschaftliche Bedeutung; weibliche Geschlechtsorgane und Zyklus

• Meine Produkte: Handhabung und Inhaltsstoffe der gängigsten Hygieneartikel

• Meine Gesundheit: Regelschmerzen und andere (unangenehme) Begleiterscheinungen der Menstruation, Pille, Sex & Co in Zusammenhang mit der Menstruation sowie „Was passiert beim ersten Frauenarzt-Besuch“

• Meine (Um-)Welt: Der Alltag mit dem Thema Menstruation und Reaktionen des persönlichen Umfeldes, soziale und kulturelle Normen, Politik und Ökonomie bzw. Umweltauswirkungen von Monatshygieneartikeln

Zusätzlich zu diesen Levels gibt es einen FAQ-Bereich und ein Glossar mit den wichtigsten Begriffen. Jedes Level wird außerdem mit einem Abschlussquiz zur Wissensüberprüfung beendet. Grundsätzlich sollten die Inhalte der Plattform in 2 bis 4 (Unterrichts-) Stunden vermittelbar sein. Die spielerischen und kreativen Elemente der Plattform bieten den Jugendlichen spannende, abwechslungsreiche und lustige Tools, um sich mit dem sonst so sperrigen Thema zu beschäftigen. erdbeerwoche@school umfasst verschiedene Online-Tools wie Drag & Drop-Spiele, animierte Infografiken, Präsentationen, Videos, Slideshows, Puzzles, Memories etc. in Verbindung mit Übungen im Unterricht sowie physischem Anschauungsmaterial (Wie fühlt sich eine Binde an?)

Der klare Aufbau der Tools bzw. die detaillierte Beschreibung ermöglichen einen sofortigen Start sowie eine weitgehend autodidaktische Durchführung, für welche die Lehrkraft lediglich einzelne Module anleitet bzw. bei Bedarf Erweiterungen der einzelnen Tools vornimmt.

So geht es mit dem Projekt erdbeerwoche@school weiter

Die digitale Lernplattform wird aktuell gerade als Prototyp fertig gestellt und soll im November/Dezember 2017 an ausgewählten österreichischen Schulen getestet werden. Ab 2018 soll sie allen Schulen und Vereinen, welche sexualpädagogische Aufklärungsarbeit leisten, zugänglich gemacht werden. Dafür werden aktuell noch Kooperationspartner und Schulen, welche Interesse an einer Einbindung der Plattform in ihre Lehrpläne haben, gesucht.

Bei Interesse an einer Kooperation und für Fragen zur Lernplattform oder zum Projekt schreibt uns bitte unter: schulprojekt(at)erdbeerwoche.com