erdbeerwoche@school

Das Projekt erdbeerwoche@school: Tabubruch muss in der Jugend beginnen

Seit Anbeginn legen wir von der erdbeerwoche den Schwerpunkt auf Bewusstseinsbildung rund um Menstruation und nachhaltige Frauenhygiene. Über die Jahre zeigte sich durch unsere Aufklärungsarbeit, dass für einen nachhaltigen Bewusstseinswandel vor allem an einer Stelle angesetzt werden muss: Bei Jugendlichen in der Zeit der Pubertät, wo die meisten Mädchen ihre Regel bekommen und sich das Körperbewusstsein sowie das Verhältnis zum eigenen Körper festigen. Beide Geschlechter sollen einen natürlichen Zugang zum eigenen bzw. weiblichen Körper finden, denn nur so kann auch das Tabu der Menstruation endlich gebrochen werden.

Das Projekt erdbeerwoche@school

Das Projekt erdbeerwoche@school hat sich zum Ziel gesetzt, eine flächendeckende Aufklärung rund um das Thema Menstruation an Schulen und mit Jugendlichen in Gang zu setzen. In Kooperation mit ExpertInnen wird die erste digitale Lernplattform zum Thema Menstruation entwickelt. Dieses soll LehrerInnen dabei unterstützen, Jugendlichen im Alter von 13-16 Jahren die notwendigen Inhalte rund um das Thema Menstruation und Monatshygiene sowie auch die gesellschaftliche Relevanz (u.a. ökonomisch, ökologisch) der Thematik zu vermitteln. In einem ersten Schritt haben wir die erste repräsentative Umfrage zu Menstruation unter Jugendlichen durchgeführt. Die Ergebnisse zeigen eklatante Wissenslücken und einen großen Bedarf an Aufklärung. Auf unserem Blog findest du alle Ergebnisse im Überblick.

So kannst du das Projekt erdbeerwoche@school unterstützen:

- Bist du LehrerIn, in der Sexualpädagogik tätig oder kennst Personen oder Vereine, für die das Thema interessant ist?

- Bist du LehrerIn und möchtest im November/Dezember einen Pilotworkshop mit der erdbeerwoche durchführen?

Schreib uns an info(at)erdbeerwoche.com